Aloe Vera Wirkung, Anwendung und Nebenwirkungen

Hilft Aloe Vera bei Sonnenbrand?

Kann Aloe Vera bei Sonnenbrand Linderung verschaffen? Das Liliengewächs lässt sogar Verbrennungen rasch und beinahe ohne Narben abheilen

Selbst die Folgen aggressiver Sonnenstrahlen können mit dem reinen Blattgel der Aloe gemildert werden. Die wohltuend kühlenden und entzündungshemmenden Eigenschaften des Aloe Vera Gels haben sich auch bei Sonnenbrand besonders zuverlässig bewährt, da nicht nur diverse Brandwunden verblüffend schnell abheilen, sondern die Haut zusätzlich mit wertvoller Feuchtigkeit versorgt wird, da das Aloe Vera Blattgel tief in die einzelnen Hautschichten eindringen kann und dadurch in allen Schichten ihre wohltuende Arbeit mit Hilfe der über 250 Nähr- und Vitalstoffe verrichten kann. Durch das Zusammenspiel all dieser Biosubstanzen erhielt die Aloe Vera schließlich zu Recht ihren Titel „Königin der Heilpflanzen“.

Aloe Vera bei Sonnenbrand – die erste und die beste Hilfe

Wir sollten unsere Haut möglichst vor den schädlichen Nebeneffekten der Sonne bewahren und sie niemals ungeschützt einem Sonnenbad aussetzen. Ist es dennoch zum „Ernstfall“ gekommen, ist Kühlen, Versorgen und Pflegen das Gebot der Stunde.Aloe Vera bei Sonnenbrand

Das pure Gel der kaktusähnlichen Pflanze bewirkt dabei gleich Dreierlei: es erfrischt die Haut, wirkt entzündungshemmend und zugleich schmerzstillend. Darüber hinaus erhalten die betroffenen Hautpartien noch eine Extraportion Feuchtigkeit, die tief in das gequälte Gewebe eindringt und quasi von innen heraus ihr heilkräftiges Werk verrichtet.

Bei Sonnenbrand hilft Aloe Vera – und danach?

Mit Aloe Vera können Sie den unangenehmen bis hin zu sehr schmerzhaften Begleiterscheinungen des Sonnenbrands wirkungsvoll Abhilfe schaffen. Die hochtalentierten Nähr- und Vitalstoffe der Wüstenlilie beschleunigen den Heilungsprozess bei Verbrennungen, des Weiteren klingen Schmerzen und Spannungsgefühle spürbar ab.

Nun gilt es, diese schädlichen Attacken der Sonne künftig zu vermeiden und schon vor dem nächsten Aufenthalt in der Sonne entsprechende Vorsorge zu treffen. Denn ist Aloe Vera bei Sonnenbrand bereits ein altbewährtes Mittel aus der Natur, wirkt sie auch noch in vielen anderen Bereichen heilsam, worüber Sie in unseren anderen Artikeln nachlesen können.

Dank ihres eigenen Sonnenschutzfaktors kann sie sogar vorbeugend als guter Sonnenschutz verwendet werden. Durch großzügiges, mehrmaliges Auftragen von reinem Aloe Vera Gel oder speziellen Sonnenschutzprodukten, die reichlich Aloe Vera Blattgel enthalten, können Sie Ihrer Haut viel Gutes tun und so eine vorzeitige Faltenbildung sowie die unschöne „Lederhaut“ vermeiden.

Sonne? Ja, aber in Maßen und nur mit entsprechendem Schutz. Aloe Vera ist also bei Sonnenbrand ein probates Mittel, doch liefert sie auch darüber hinaus ihren wertvollen Beitrag zu einer schönen, gesunden und jugendlichen Haut. Davon mehr in unseren anderen Artikel – viel Spaß beim Schmökern.

Lesen Sie hier weiter: >> Aloe Vera gegen Akne

Partnerseiten: Aloe Vera | Ginseng | Infos-Tipps | Maca | Reiseziele |
Werbung